Marc hören
Podcast-Sonderserie zum Thema:
Milton Modell der Sprache, Hypnose, Trance, Meditation

Ich habe immer wieder Themen in meinem Leben, die mich in ihren Bann ziehen. NLP gehört natürlich dazu, doch schon vorher interessierte ich mich für Hypnose und all das, was Du damit machen kannst. Schon als kleiner Junge wollte ich unbedingt mal in Trance versetzt werden, doch meine Mutter, die Hypnose gelernt hatte, verbot es mir, denn es sei „einfach zu gefährlich“. Klar, damit war nicht nur mein Interesse geweckt, es war mehr als das, ein unbedingtes Kennenlernenwollen.

Heute beschäftige ich mich nunmehr seit fast 30 Jahren mit hypnotischen, entspannten, tiefenentspannten Möglichkeiten. Ich weiß, dass wir Menschen so besser lernen, schlafen und heilen können, um nur einige Aspekte zu nennen. Deine Veränderung wird leicht durch Hypnose und ich könnte meine Arbeit als Trainer ohne die segensreiche Anwendung von unterbewusst wirkenden Metaphern, den Nested Loops und all dem Storytelling gar nicht machen. Ein Wunder ist die Hypnose und all das, was ich damit bei Dir bewirken kann.

Diese Faszination möchte ich Dir in den vielen Hypnosefolgen weitergeben, die in meinem Podcast Marcs kleine Welt erschienen sind. Eine fundierte viele Stunden umfassende Einführung in diese neue Welt mit all den wundervollen hypnotischen Sprachmustern, die wir im NLP als Milton Modell der Sprache zusammenfassen. Los, hör Dich ein!

Mehr lesen

Alle Podcast zu Milton Modell der Sprache, Hypnose, Trance, Meditation

Eine neue Welt: Entdecke die Hypnose (87)
Entspannung hilft bei Deiner Veränderung besonders gut

In der neuen Folge von Marcs kleine Welt steigt Marc mit Dir in das Thema Hypnose ein: Woher kommt sie? Wie wird sie heute eingesetzt? Was hat es mit NLP zu tun? Und wie steht Marc dazu?

Du wirst erleben, dass Marc sich schon seit vielen Jahren mit Hypnose beschäftigt und von den Möglichkeiten, die sie bietet wirklich überzeugt und begeistert ist.
Am Anfang steht der Wunsch etwas zu verändern. Das gelingt, indem Du Dein Denken änderst. Und da ist Dein Unterbewusstsein eine von Dir vielleicht bisher unterschätze Hilfe. Du erreichst es mithilfe von Trance und hypnotischen Zuständen am einfachsten.
Klingt spooky? Ist es nicht! Hör‘ rein und finde im ersten Schritt mit Marc heraus, auf welchen Wurzeln die Hypnose als Teil des NLP fußt. Steig‘ ein in dieses faszinierende Thema und hab‘ viel Freude mit der neuen Folge!
Mehr lesen

Podcast anhören

Das Schweizer Taschenmesser für Deinen Erfolg (88)
Hypnose ist der Schlüssel zu Deinem Unterbewusstsein

Wieso ist Hypnose eine Art „Türöffner“ in das Unterbewusstsein? Was ist das Unterbewusstsein eigentlich und wieso erreiche ich es in Trancezuständen leichter?

Mit dieser Frage befasst sich Marc in der neuen Folge von Marcs kleine Welt und er bringt Dir faszinierende Beispiele mit von Spitzenmanagern und Hochleistungssportlern, die sich hypnotischer Techniken bedienen.
Warum das so gut funktioniert? Auf jeden Fall ist es in einem entspannten Zustand einfacher, sehr gute oder sogar herausragende Leistungen zu erbringen, zu lernen, zu genesen und noch vieles mehr. Suggestionen können ja auch limitierende Glaubenssätze sein. Auch dieses Thema streift Marc.
Du willst mehr erfahren? Dann hör‘ direkt rein und sei gespannt auf ein einfaches Beispiel, wie viel Power in hypnotischen Suggestionen stecken kann.
Viel Freude und Inspiration mit der neuen Folge von Marcs kleine Welt. Read more hidden text
Mehr lesen

Podcast anhören

Wähle das richtige Vorbild für Dich (89)
Sprache ist manipulativ und daher darfst Du lernen

Es gibt viele Möglichkeiten und Methoden, das Unterbewusstsein zu erreichen und Veränderungen in Deinem Verhalten zu bewirken. Marc streift in der neuen Folge von Marcs kleine Welt verschiedene Techniken, die es ermöglichen das Unterbewusstsein zu erreichen.

Die Hypnose ist für Marc da tatsächlich die Königsdisziplin, mit der es gelingt, direkt zu dem Teil des Gehirns zu erreichen, zu dem Du sonst keinen so direkten Zugriff bekommst.
Sprache spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle und die Wahl der richtigen Formulierungen, die Dich in die richtige Richtung bringen – dem Ziel näher, was auch immer das für Dich gerade ist.
Was alles möglich wird, wenn Du diese Methode nutzt und was das mit der 70er-Jahre Fernsehserie „Der siebte Sinn“ zu tun hat, tja, das wirst Du wirklich nur erfahren, wenn Du ganz schnell reinhörst.
Hier ist die neue Folge von Marcs kleine Welt – tauch ein in dieses tolle Thema und lass Dich Folge für Folge von Marc inspirieren. Read more hidden text
Mehr lesen

Podcast anhören

Hypnose macht Bilder in Deinem Kopf (90)
Die Geschichte von dem Mädchen und dem Baum

Das kleine Mädchen ging an dem Baum vorbei. – Ein toller Beispielsatz, mit dem Marc die neue Folge von Marcs kleine Welt zum Thema Hypnose beginnt. Es geht also um Sprache und ihre Wirkung – ein ganz zentrales Thema im NLP und eines, für das Marc sich begeistert kann

– zurecht: Schließlich ist Sprache das Transportmittel für unsere Gedanken und genau darum geht es: Die Bedeutung eines Satzes und was Dein Gehirn daraus macht.
Marc macht Dir an diesem und weiteren Sätzen klar, wie unterschiedlich die Bilder sein können, die Du mit diesem Satz verbindest: Wie sieht der Baum aus, an dem das Mädchen vorbei ging, läuft es noch am Baum vorbei? Wie sieht das Mädchen aus und die Umgebung? Da entwickelt jeder andere Bilder im Kopf und das ist das Spannende daran: Die Interpretation, die Bedeutung, die Dein Gehirn Gesagten gibt.
Ein tolles Thema, über das sich viel nachdenken lässt und genau dazu lädt Dich Marc mit der neuen Folge ein – viel Spaß damit!
Mehr lesen

Podcast anhören

Hypnose verwendet Sprache sehr genau (91)
Wie Grammatik und Bedeutung wirklich funktionieren

Es geht weiter mit der Analyse von Sätzen und was sie mit Dir machen. Du weißt ja: Kommunikation ist das Feedback, das Du erwartest. Grund genug, sich die Sprache, die Du nutzt, ganz genau anzusehen.

Ja, jetzt geht’s ans Eingemachte – und es kommen Fremdworte vor. Zum Beispiel „Transformationsgrammatik“. Es ist aber keine Grammatikstunde, auch wenn es um die Wirkung und den genauen Gebrauch von Sprache geht.
Eine faszinierende Gedankenwelt über etwas, das wir tagtäglich nutzen. Tauche mit ein in die Welt der Sprache, in Oberflächenstruktur und Tiefenstruktur und lass Dir in Marcs kleiner Welt erklären, wozu das alles nützt.
Viel Freude beim Mitlernen über Sprache und die Art, wie wir kommunizieren – viel Spaß mit Marcs kleine Welt!
Mehr lesen

Podcast anhören

Hypnose und Medizin (92)
Wie wir Trancezustände für Heilung nutzen können.

Marc denkt in der neuen Folge mit Dir über die Wirkung von Hypnose nach. Er stammt ja aus einer Ärztefamilie und seine Mutter hat ihm schon als er noch ein Kind war von den Möglichkeiten der Medizin mit Hypnose erzählt.

Es gibt viele Einsatzzwecke in der Medizin: Von der Schmerzunempfindlichkeit in Trancezuständen, die die Zahnmedizin zum Beispiel nutzt, bis hin zu der Verstärkung von Heilerfolgen und dem generellen Nutzen von entspannten Zuständen für Dein Wohlbefinden.

Doch Marc beantwortet auch eine Frage, die Du vielleicht dazu hast: Wie ist das mit Manipulationen in der Hypnose, die ich gar nicht will? Darauf hat Marc eine klare und ganz beruhigende Antwort. Und er gibt Dir dazu auch den Hinweis, Dich nur in wohlwollende und gut ausgebildete Hände zu geben.

Hör‘ direkt rein, in diese so spannende neue Folge und finde heraus, ob Dein Unterbewusstsein Dich immer schützen kann, ob Hypnose wirklich so eine starke Wirkung hat und was das Ganze mit Sprache und der richtigen Wortwahl zu tun hat: Viel Inspiration mit der neuen Folge von Marcs kleine Welt!

Mehr lesen

Podcast anhören

Der Unterschied zwischen Trance und Meditation (93)
Nutze Subliminals, Rosa Rauschen und andere Trance-Effekte optimal

Marc spricht in der neuen Folge des NLP-Podcast Marcs kleine Welt darüber, was der Unterschied zwischen Trance und Meditatio ist. Tatsächlich lässt es sich auf eine einfache Formel bringen: Meditationen sollen den Kopf leer kriegen, Trancen sollen gute Botschaften in den Kopf bringen.

Und natürlich ist das zu verkürzt, weshalb Marc Dir in dieser Podcastfolge eine Menge Input zum Thema Trancen gibt. Er spricht darüber, warum und wie wir uns Botschaften an uns selbst senden können und wie Du das Unterbewusstsein für Instruktionen nutzen kannst. Dabei geht es oft darum, mit den verschiedenen Methoden in einen entspannten Zustand zu gelangen, in dem vieles leichter gelingt.

Wenn Du mehr darüber erfahren willst, und darüber, was ein „rosa Rauschen“ damit zu tun hat, dann solltest Du nicht länger lesen, sondern direkt reinhören: Viel Spaß mit Marcs kleiner Welt und Marc A. Pletzer!

Mehr lesen

Podcast anhören

Sprache wirkt indirekt besser (94)
Wie Du indirekte Suggestionen und Vorannahmen nutzen kannst.

Wenn Du jemandem zu etwas Feedback geben möchtest, dann ist es ja nicht immer der beste Weg, direkt in die Kritik zu gehen. Denn oft löst das einfach nur Widerstand aus. Und es ist ja Dein Ziel, jemandem einen Impuls zu geben, der sein oder ihr Verhalten positiv beeinflusst.

Wie geht es also besser? Marc bringt Dir in der neuen Folge des NLP-Podcast einige schöne Beispiele mit, wie und warum Du mit indirekten Suggestionen mehr erreichst.

Beispiel: Ein Kind soll seine Hausaufgaben etwas konzentrierter machen und besser dranbleiben. Da gibt es weitaus eleganter Methoden, dem Nachwuchs die Botschaft zu senden.

Wie das gelingt? Hör‘ einfach direkt rein in diese schöne neue Folge von Marcs kleine Welt, die Dir etwas sehr Wesentliches über unsere Kommunikation nahebringt.

Mehr lesen

Podcast anhören

Neue Möglichkeiten nutzen (95)
Öffne Dich für Ideen, die Du bisher ablehnst.

Bist Du offen für Neues? Oder bereit, Dich mit Konzepten zu befassen, die erst mal so gar nicht zu dem passen, was Du für wahr und richtig hältst? Marc erzählt Dir in der neuen Folge davon, wie er vor vielen Jahren gar nicht offen war und was es ihm möglich gemacht hat, offener mit neuen Möglichkeiten umzugehen.

Da spielen natürlich Ängste rein. Und wenn Du dem Podcast Marcs kleine Welt schon eine Weile folgst, dann wird es Dich nicht wirklich überraschen, dass es auch um Hypnose und entspannte Zustände geht, mit denen es leichter wird, zu den eigenen Themen vorzudringen und die eigene innere Führung zu entdecken.
Was das heißt und wie Du selbst diese Offenheit entwickeln kannst, dafür bekommst Du viele neue Impulse – hör‘ einfach rein in die neue Folge des NLP-Podcast mit Marc A. Pletzer.

Mehr lesen

Podcast anhören

Sprache ist wirksam (96)
Lerne noch besser, wie Sprache funktioniert.

Sprache ist ein subtiles Ding. Ein einziges kleines Wort kann einem Satz einen ganz anderen Dreh geben. Es geht diesmal um Handtaschen und es geht um Autos – in Marcs Beispielen und die Objekte sind nicht wirklich das Thema.

Denn es geht Marc diesmal um die Feinheit unserer Sprache und um Deine Wahrnehmung: Was braucht es, damit eine Botschaft auf die eine oder andere Art bei Dir ankommt?

Das hat mit Deinem Bild von Welt zu tun, mit Dingen, die Dich geprägt haben, die sich darauf auswirken, wie Du heute eine bestimmte Aussage verstehst und wertest.
Ein sehr spannendes Thema, über das Marc in der der neuen Folge von Marcs kleine Welt mit Dir spricht und es lohnt sich, direkt reinzuhören, das sagen wir Dir hier in ganz klarer Sprache. Viel Spaß mit der neuen Folge!

Mehr lesen

Podcast anhören

Dein Gehirn sucht die Struktur (97)
Erkenne noch besser, wie Du neues Verhalten lernst.

Wer direkt kommuniziert und Aufforderungen an seine Mitmenschen ausgibt, erfährt nicht immer die gewünschte Reaktion. Kennste? Tja, das passiert gar nicht so selten, dass Menschen dann mit Widerstand reagieren. Gegenbeispielsortierer nennt man sie im NLP. „Müssen“ will man ja nicht.

Deshalb spricht Marc in der neuen Folge von Marcs kleine Welt darüber, wie sich eleganter kommunizieren lässt. Natürlich ohne im negativen Kontext zu manipulieren, sondern um positive Dinge zu bewirken. Dafür hat Marc auch ein paar Beispiele, wie es nicht klappt. Zum Beispiel in der Erziehung.
Und ja: Nicht nur Eltern dürfen konsequent kommunizieren, wenn sie ein Ziel verfolgen oder eine Botschaft klar rüberbringen wollen.

Was das mit einem Glas Wasser zu tu hat? Nun, das erfährst Du, wenn Du direkt reinhörst, in die erkenntnisreiche neue Folge des NLP-Podcast mit Marc. Viel Freude beim Hören!

Mehr lesen

Podcast anhören

Liebesentzug, Angst und Schrecken verändern Verhalten (98)
So kannst Du immer leichter die Struktur erkennen.

Dein Gehirn achtet auf die Struktur von Ereignissen. Deshalb lassen sich Verhaltensweisen einprogrammieren. Hast Du auch Deine Seminararbeit immer auf den letzten Drücker abgegeben? Ist das ein Muster, was du fortsetzen möchtest oder wäre es nicht besser, Aufgaben eher und entspannter zu erledigen?

Marc schaut mit dir in der neuen Folge von Marcs kleine Welt darauf, wie Strukturen in unserem Gehirn entstehen: Die Mutter, die mit Liebesentzug droht, so dass die ganze Familie aus Angst vor ihrem Verhalten ganz besonders lieb ist, oder die Eltern, die ihrem Kind sein Verhalten als falsch erklären, ohne verstehen zu wollen, warum ihr Kind so gehandelt hat. Was hätten sie besser machen können?

Was also tun? Dafür hat Marc eine Antwort parat, was dahinter steckt und wie es möglich ist, Programmierungen aus der Kindheit oder Jugend auch wieder zu ändern. Spannend? Oh ja! Hör‘ direkt rein in die neue NLP-Podcastsfolge mit dem wunderbaren Marc A. Pletzer und hab‘ viel Spaß dabei.

Mehr lesen

Podcast anhören

Sprachmuster im Milton Modell der Sprache (99)
Wie Du Vorannahmen noch bewusster wahrnimmst.

Marc spricht in der neuen Folge von Marcs kleine Welt über hypnotische Sprachmuster. Ein Aspekt davon sind Vorannahmen. Also Dinge, die Du als wahr voraussetzt und sie daher mit in Deine Statements einbaust. Und weil Du das – unbewusst – tust, prägst du schon Dein Denken in eine bestimmte Richtung.

Marc zeigt Dir die Nuancen der Kommunikation in einem einfachen Satz, der in verschiedenen Varianten eine ganz andere Bedeutung bekommen. Wenn Du zum Beispiel sagst, das habe ich noch nicht hinbekommen, unterstellst Du ja in dem Satz, dass Du es hinbekommen könntest oder unter bestimmten Bedingungen auch es sicher schaffen wirst.
Es geht also darum, dass Du Dir klar machst, wann Du mit Vorannahmen kommunizierst und sie bewusst wahrnimmst, um sie dann gezielter einzusetzen.
Ein tolles Thema und ein essenzielles Wissen darüber, wie wir miteinander sprechen. Hör‘ doch einfach rein und mach Dich schlau über Vorannahmen, die Du formulieren willst und über die, die Du lieber nicht platzieren willst. Viel Spaß mit der neuen Folge!
Mehr lesen

Podcast anhören

Kein Zufall – 100 Folgen sind online (100)
Was glaubst du über Zufälle und Hintergründe?

Marcs kleine Welt feiert die 100 – die hundertste Woche, in der Marc eine Folge von Marcs kleine Welt in die Welt bringt. Ein runder Geburtstag und eine besondere Folge für Marc, in der er Dir danke sagt, dafür, dass Du diesen Podcast hörst.

Und natürlich hat diese Folge wieder ein spannendes Thema: Es geht um Zufälle. Glaubst Du daran? Es gibt ja Menschen, die sind ganz sicher, dass es keine Zufälle gibt. Andere werten ganz viele Dinge in ihrem Leben als zufällig. Woran liegt das?
Marc schaut mit Dir genauer darauf, und findet Gründe, die Verhalten bedingen: Alte Verhaltensmuster, Programmierungen, Prägungen aus der Familie bestimmen bei vielen die Art wie sie Dinge bewerten und einordnen.
Welche Strukturen stecken dahinter und wie viele Vorannahmen stecken darin? Und was hat das mit Deinen Wünschen zu tun, Dich zu entwickeln und zu verändern?
Dazu gibt Marc Dir in der Jubiläumsfolge viele Impulse, die Dinge zu hinterfragen. Du willst mehr erfahren? Dann höre schnell rein in die neue Folge. Viel Spaß damit!
Mehr lesen

Podcast anhören

Nested Loops – Geschichten und ihre Vorannahmen (101)
Fernsehen und Romane beeinflussen auch Dein Unterbewusstsein

Marc kommt zurück zum Thema Vorannahmen. Es geht ihm nochmal darum, dass Du Dir bewusst machst, wie über hypnotische Sprachmuster und die Nutzung von Vorannahmen manipulativ wirken können. Zum Beispiel die Aussage: Ist Dir schon aufgefallen, wie gern Du diesen Podcast hörst?

Da steckt eine Vorannahme drin – klar. Und natürlich hörst du Marc gerne zu und freust Dich schon beim Lesen dieses Textes auf die neue Folge.
In der neuen Folge von Marcs kleine Welt lenkt Marc Deine Aufmerksamkeit nicht nur auf Vorannahmen in Deinem Umfeld, zum Beispiel solche, die in Familien weitergeben werden. Nein, es geht ihm auch um Deinen Medienkonsum: Hast du mal geprüft, welche Vorannahmen Deine Romanhelden oder Seriendarsteller transportieren?
Ein sehr spannendes Thema und eine gute Übung, wacher zu werden, wenn es um Vorannahmen und Strukturen geht, die Du für Dein Leben hinterfragen darfst.
Prüfe es doch mal und lass Dich dazu anregen, genau hinzuschauen, genau zuzuhören und wahrzunehmen, welches Bild von Welt das entwirft und was davon in Dein Weltbild passt.
Ein Thema, die eigene Achtsamkeit zu schulen – hör‘ direkt rein in die neue Folge von Marcs kleine Welt!
Mehr lesen

Podcast anhören

Milton Modell versus Metamodell der Sprache (102)
Wie Du wirksame Sprachmuster verwenden kannst

Die Art und Weise wie wir sprechen, sagt viel darüber, wie unser Gehirn Probleme löst. Im Metamodell der Sprache geht es ja um Tilgung, Verzerrung und Generalisierung. Während es im Milton Modell um hypnotische Sprachmuster geht.

Marc erklärt Dir, was der Unterschied dieser beiden Modelle ist:
Im Coaching-Kontext lassen sich mit Fragen aus dem Metamodell Vorannahmen auflösen, wie zum Beispiel die Aussage „Ich kann ohne sie nicht leben.“ Dann kannst Du mit dem Metamodell die Generalisierung, die in dieser Aussage liegt, hinterfragen. Du nimmst an der Stelle also dieses Statement auseinander.
Eine ganz andere Herangehensweise ist die Nutzung von hypnotischen Sprachmustern. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn Marc den Satz einstreut: „Ich weiß nicht, wie Menschen ohne Meditationen und Trancen ein angenehmes Leben führen können.“ Das ist ein sehr suggestiver Satz und ebenfalls eine Vorannahme. Und damit weckt er das Interesse für diese Techniken bei seinen Zuhörern.
Beides sind Techniken, die im NLP zum Einsatz kommen. Du siehst, es geht diesmal „ans Eingemachte“ – Du darfst mit Marc tief eintauchen in die Subjektivität von Sprache und wie Du bestimmte Sprachmuster einsetzen kannst. Faszinierend! Viel Spaß beim Hören!
Mehr lesen

Podcast anhören

Eingebettete Fragen wirken auch sehr gut (103)
Das nächste hypnotische Sprachmuster für Dich erklärt

Wenn Du in deine Kommunikation Fragen einbettest, die als hypnotische Sprachmuster wirken sollen, kann das sehr wirkungsvoll sein.
Wenn Du ganz direkte Fragen stellst, kann es sein, dass der angesprochene Mensch mit Widerstand reagiert.

Zum Beispiel, wenn Du fragst: „Findest Du nicht auch, dass es eine gute Idee wäre, Dein Zimmer aufzuräumen?“
Wenn Du indirekter formulierst, kommt Deine Frage besser an. Insofern wäre eine eingebettete Frage die bessere Wahl.
Marc sagt zum Beispiel: „Ich frage mich, wie kann ich den Podcast bestmöglich gestalten, so dass Du Dich positiv veränderst?“ Und schon versteht Dein Unterbewusstsein, dass Marcs Podcast dafür geeignet ist, Dein Leben zu verändern.
Es geht also bei eingebetteten Fragen, wie bei allen hypnotischen Sprachmustern, darum, das Unterbewusstsein zu erreichen. Warum das so gut funktioniert, das findest Du raus, wenn Du jetzt reinhörst in die neue Folge von Marcs kleine Welt!
Mehr lesen

Podcast anhören

Eingebettete Befehle und Kommandos (104)
Wie Du Deine Ziele auf möglichst sanfte Art erreichst

Wenn Du jemanden bitten möchtest etwas zu tun, dann kannst Du sagen: „Bitte tue dies.“ Oder Du formulierst es etwas indirekter: „Wenn Du bereit bist, das zu tun, dann…“ oder: „Ich wäre bereit, dass Du …“

Solche verpackten Befehle oder Kommandos funktionieren oft besser, weil sie sanfter formuliert sind und den möglichen Widerstand reduzieren.
Marc geht mit Dir in der neuen Folge von Marcs kleine Welt eine Menge Beispiele dazu durch und erklärt Dir, wie Kommandos am besten ankommen.
Sprachmuster sind ein so spannendes Thema. Tauche mit Marc diese Woche wieder ein in diese faszinierende Welt der Ausdrucksmöglichkeiten und der Wirkung, die Du damit erzielen kannst.
Du willst wissen, warum es in der englischen Sprache sogar einfacher ist? Dann hör‘ direkt rein! Viel Freude mit den Erkenntnissen aus dieser Folge und beim – natürlich immer wertschätzenden – Ausprobieren des Gelernten.
Mehr lesen

Podcast anhören

Kennst Du schon Konversationelle Postulate? (105)
Fragen und Aussagen können sehr wohl manipulativ sein.

„Hast Du eine Uhr dabei?“ Das ist ein konversationelles Postulat, denn mit der Frage verbindest Du etwas anderes als die Frage im Wortlaut bedeutet. Marc erklärt Dir in der neuen Folge von Marcs kleine Welt, wie Fragen und Aussagen vorsichtig formuliert werden können,

um damit die Aufforderung noch verbindlicher zu machen – oder auch nicht 😉
Wer weiß, wie es funktioniert, kann natürlich auch bei anderen erkennen, wenn solche Manipulationen zum Einsatz kommen. Wer verkaufen will, macht sich das oft zunutze. Doch darum geht es Marc nicht. Er möchte Dich dabei unterstützen, glücklich zu sein und ein erfülltes Leben zu führen.
Indirekte Äußerungen, die Dein Handeln oder Deine Reaktion herausfordern, können dazu führen, falsch interpretiert zu werden, wenn sich die Menschen nicht so gut kennen.
Wie gehst Du damit gut um? Marc gibt Dir dafür viele schöne Beispiele und Hinweise. Hör‘ doch direkt rein und lass Dich wieder faszinieren von der Wirkung von Sprache. Viel Spaß damit!
Mehr lesen

Podcast anhören

Milton Modell: Die Doppeldeutigkeiten (106)
Wie du mit Ambiguitäten Menschen in Trance führst.

Das Meer oder das Mehr – wenn du es nur hörst, weißt Du nur aus dem Kontext des Gesagten, welches gemeint ist. Es geht in der neuen Folge von Marcs kleine Welt also um Doppeldeutigkeiten – und davon gibt es eine Menge Varianten:

Wörter wie Bank oder Flügel haben mehrere Bedeutungen. Aber auch ganze Sätze, wie „Das Feiern erfolgreicher Menschen.“ Vielleicht hast Du Dich jetzt gefragt, wer wen feiert und genau das ist der Knackpunkt. Faszination Sprache!
Solche Doppeldeutigkeiten lassen sich gut in Trancen einbauen. Denn durch die Doppeldeutigkeiten muss das Gehirn herausfinden, welche Bedeutung denn nun gerade gemeint ist – eine gute Möglichkeit, Trancen zu vertiefen.
Ein spannendes Thema, darum hör‘ direkt rein und lass Dir erklären, wie Du selbst den Umgang mit Ambiguitäten, also den Doppeldeutigkeiten, für Dich ausprobieren und üben kannst. Viel Spaß dabei!
Mehr lesen

Podcast anhören

Geborgenheit, Sicherheit und Glück (107)
Wie Du mit Nominalisierungen tiefe Trancen führst.

Sicherheit, Glück oder Geborgenheit sind Nominalisierungen. Was heißt das? Es sind Begriffe, die im Milton-Modell der Sprache zu den Tilgungen gehören. Denn mit Nominalisierungen lassen sich Dinge sehr unkonkret formulieren.

Nehmen wir den Begriff „Sicherheit“. Was heißt das? Das ist schwer zu fassen – ein Begriff, den man nur schwer „begreifen“ kann. Deshalb zählt die Nominalisierung zu den Tilgungen, weil Informationen damit weggelassen werden.
Das kann problematisch sein. Zum Beispiel wenn Politiker sie einsetzen, um die eigene Absicht zu verschleiern. Und es kann auch sehr nützlich eingesetzt werden – zum Beispiel in Trancen. Wie Du weißt, helfen ja diese entspannten Zustände wunderbar dabei, etwas zum Positiven zu verändern. Wenn Du also in Trancen Nominalisierungen hörst oder in eigene Trancen einbaust, dann öffnest Du damit gedanklich Möglichkeiten, die von jedem anders interpretiert werden können. Zum Beispiel ein Begriff wie Glück – auch darunter versteht jeder etwas anderes. Und genau darin liegt die Möglichkeit, eigene Werte zu hinterfragen.
Marc zeigt Dir in der neuen Folge von Marcs kleine Welt mit vielen Beispielen, wie Nominalisierungen wirken und eingesetzt werden können. Hör‘ direkt rein und hab‘ viel Spaß mit der taufrischen neuen Folge!
Mehr lesen

Podcast anhören

Tilgungen sind überall (108)
Wie Dir fehlende Informationen bei der Veränderung helfen.

Marc nimmt Dich weiter mit in das Milton-Modell der Sprache. Dass Nominalisierungen eine Form der Tilgung sind, weißt Du schon seit der letzten Folge. Politiker und auch Ärzte arbeiten ja oft mit diesen verschleiernden Nominalisierungen.

Marc möchte erreichen, dass Du wach und sensibel mit diesen Sprachphänomenen umgehst.
Das nützt in der eigenen Familie mit Deinem Partner und Deinen Kindern und es ist natürlich auch im beruflichen Umfeld hilfreich.
Tilgungen sind nicht nur Nominalisierungen, sondern können auch das Weglassen des Handelnden sein. Marc bringt dazu den Satz: Es ist gut in einen entspannten Zustand zu gehen. Was fehlt: Wer sagt das?
Es ist richtig schwer, ohne Tilgungen zu sprechen, denn so kommunizieren wir nun mal. Und wir transportieren damit auch unsere Vorannahmen. Wir tilgen, verzerren und verfolgen in jeder Kommunikation ja klar Ziele, weil wir etwas beim Gesprächspartner bewirken wollen.
Damit kommst du einen Schritt weiter, wenn Du verstehst, wie Sprache funktioniert. Dabei darfst Du Deine eigene Ziele klar haben – das ist ganz wichtig. Und Deine Absicht darf stets positiv sein.
Ein großes Thema – hör‘ doch direkt rein, in die spannende neue Folge von Marcs kleine Welt!
Mehr lesen

Podcast anhören

Unspezifische Verben (109)
Wie Du erkennst, dass Du Dich weiterentwickelst.

Welche sprachlichen Mittel helfen mir besonders gut in meiner Kommunikation? Es geht im Milton-Modell der Sprache ja um effektive Sprachmuster, mit denen Du bewirkst, was Du erreichen willst.

Ein wertvolles Tool sind dabei die unspezifischen Verben, wie erfahren, wissen, erleben, lernen, beginnen und viele weitere. Sie sind nicht so konkret und lassen Interpretationsspielraum. Deshalb sind sie besonders geeignet für Trancen und hypnotische Sprachmuster.
Wenn also Menschen ihr Verhalten verändern wollen, kann es sie unterstützen, diesen Raum sprachlich zu geben, der es möglich macht, den eigenen Horizont zu erweitern.
Neu und anders zu denken ermöglicht neues Verhalten in Alltagssituationen und bahnt Dir den Weg für die eigene Weiterentwicklung. Deshalb ist es Marc so wichtig, Deine Sinne zu schärfen, so dass Du besser wahrnimmst, wer wie kommuniziert und was vielleicht auch hinter diesen Aussagen steckt.
Lass Dich also inspirieren, genau hinzuhören und hör‘ direkt rein in die neue Folge von Marcs kleine Welt! Viele Freude dabei!
Mehr lesen

Podcast anhören

Verlorener Bezugsindex (110)
Wie Du das eigene Erleben fördern kannst.

In der neuen Folge von Marcs kleine Welt geht es weiter und die Verwendung von Sprache in der Hypnose. Diesmal geht es um sehr unspezifische Formulierungen, die durch die Ungenauigkeit dazu führen, dass Menschen den entstehenden Interpretationsraum nutzen,

indem sie die Aussagen eher auf sich beziehen oder zumindest überprüfen, wie sich die Aussage auf ihr eigenes Erleben und Verständnis von Welt auswirkt.
Ein Beispiel wäre der Satz: „Es geht auch anders.“ Ein anderer: „Alle Erfahrungen, wie positiv Veränderung sein kann, findest Du in Dir.“ Beide lassen sehr viel Raum für Deine persönliche Interpretation und genau darauf zielt Marc in seinen Trainings, wenn er Dich darin unterstützt, Deine Ziele zu erreichen.
Unspezifisch sein heißt natürlich auch zu tilgen, also Dinge wegzulassen – Du erinnerst Dich an die vorhergehenden Folgen zu den Tilgungen. Was das mit Dir macht und mit den Menschen, mit denen Du auf diese Art kommunizierst, das beschreibt Marc Dir in der neuen Podcastfolge. Wieder eine sehr spannende Folge zu dem großen Thema der Hypnose und dem Milton Modell der Sprache.
Mehr lesen

Podcast anhören

Einfache und vergleichende Tilgung (111)
Wie Du die Tilgung im Alltag noch nutzen kannst.

Es geht weiter auf der tollen Reise in die Welt der Sprache. Was ist der Unterschied zwischen einer einfachen und einer vergleichenden Tilgung? Und was kann ich mit diesem Wissen anfangen? Im Gegensatz zur einfachen Tilgung ist das, womit ich vergleiche in der vergleichenden Tilgung getilgt.

Eines von Marcs Beispielen dazu lautet: „Es ist wichtiger, dass Du Dich jetzt auf diesen Podcast konzentrierst.“ Die Frage, die vergleicht und weggelassen wird ist natürlich: Wichtiger als was?
Und klar, auch diese Tilgung, wie die einfache, lässt Dir mehr Raum für eigene Interpretation. Du merkst schon, Marc führt Dich immer weiter hinein in das tiefe Verständnis von Sprache und die Möglichkeiten, dieses Wissen anzuwenden.
Du willst tiefer darin eintauchen und mehr verstehen? Dann hör‘ noch schneller rein und lass Dich umfangreicher inspirieren von dieser faszinierenden Welt des immer tieferen Sprachverständnisses. Noch mehr Spaßt dabei!
Mehr lesen

Podcast anhören

Ursache und Wirkung(svoll) in Trance mit Modaloperatoren (112)
Wie Du direkt und indirekt Verbindungen schaffst.

In der neuen Folge von Marcs kleine Welt setzt Marc das Thema hypnotische Sprachmuster fort. Diesmal geht es um Modaloperatoren. Was das ist? Es sind Modalverben und weitere Wörter, mit denen Du sehr nuanciert Dinge kommunizieren kannst.

Zu den Verben zählen mögen, können, sollen, müssen und viele weitere.
Was hat es damit auf sich? Das erklärt Dir Marc in der neuen Folge von Marcs kleine Welt. Wenn Du beispielsweise im Dialog häufig „müssen“ verwendest, kann es gut sein, dass Du damit auf Widerstand stößt. Probier‘ doch einfach mal einen anderen der Modaloperatoren aus, in dem Du zum Beispiel stattdessen „können“ oder „dürfen“ verwendest.
Und Marc führt das Thema noch weiter: Wenn du zum Beispiel Dinge mit „und“ verknüpfst und jemand, der Dir zuhört daraus eine Verknüpfung der beiden Aussagen machst. Damit kannst Du Dinge gleichsetzen oder sie in eine Ursache-Wirkung-Beziehung setzen, die nicht zwingend etwas miteinander zu tun haben. Und was das auslösen kann, das erfährst Du, wenn Du jetzt in die neue Podcastfolge direkt reinhörst. Viel Freude dabei!
Mehr lesen

Podcast anhören

Gedankenlesen – ich weiß, was Du denkst (113)
Wie Du andere Menschen führen kannst, indem Du ihre Gedanken steuerst.

Gedankenlesen – gibt es das? Auf jeden Fall gibt es mit hypnotischen Sprachmustern die Möglichkeit in die Welt des anderen tief einzutauchen und positiv Einfluss zu nehmen. Marc erläutert Dir, wie das funktioniert, indem Du Dinge so formulierst,

dass Du dem Gegenüber das Gefühl gibst, zu verstehen wie er oder sie sich gerade fühlt. Das kannst Du einsetzen, wenn Du andere Menschen in Trancen oder in Hypnose führst. Das ist aber auch nützlich, wenn Du eine Geschäftspräsentation machst, denn damit schaffst Du eine enge Verbindung zu Deinen Zuhörern. Marc zeigt Dir, wie es funktioniert und bringt Beispiele, sagt Dir aber auch, warum er es für sinnvoll hält, dieses hypnotische Sprachmuster eher sparsam zu verwenden. Wieder eine sehr spannende Folge, die für Sprache und ihre Wirkung begeistert. Hör‘ direkt rein!
Mehr lesen

Podcast anhören

Was Hypnose alles kann (114)
Wie Du die vielen Möglichkeiten entspannter Zustände nutzen kannst.

Hypnose ist ein sehr machtvolles Werkzeug, sagt Marc. Für ihn war das der Einstieg in seine persönliche Lebensveränderung. Er hat dank Hypnose sehr viel Gewicht verloren vor langer Zeit. Und seitdem fasziniert ihn dieses Thema sehr.

Die hypnotischen Sprachmuster sind da ein ganz wichtiger Bestandteil. Und wenn Du Dich fragst, was Du nun mit all dem Wissen aus den Podcastfolgen machen sollst, gibt Marc Dir in dieser Folge die Antwort: Es geht zum einen darum, bewusster und verantwortungsvoller mit Sprache umzugehen. Zum anderen sind es diese Sprachmuster, die Dir dabei helfen, Menschen in Trance und Hypnose zu unterstützen.
Und Marc hat einen klasse Tipp für Dich, wie Du Deine Ziele noch besser erreichen kannst. Das ist eine tolle Idee – drum hör‘ direkt rein und lerne in Deinen eigenen Zielen zu „baden“  Viel Spaß mit der neuen Folge!
Mehr lesen

Podcast anhören

Du kannst nach Themen filtern

Marcs kleine Welt GmbH
Bahnhofstr. 17
82327 Tutzing