Über Marc

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Marc, 17 Blog Beiträge geschrieben.

Ein Nein muss nicht begründet werden

Entscheidungen zu treffen gehört für die meisten Menschen zu einer größeren Herausforderung. Diese scheint dann besonders groß zu werden, wenn viel Geld, eine Partnerschaft oder sogar Kinder im Spiel sind. Denn eigentlich kam ich zum ersten Mal bei diesem Thema vor ein paar Monaten vorbei, als wir mit guten Freunden gegrillt haben. Es ging um die Hochzeit eines Freundes und um die Frage, warum er heiraten wolle. Die Antwort verblüffte uns. Er sagte: „Ich habe keinen Grund gefunden, sie nicht zu heiraten. Es spricht nichts dagegen.“ Wow! So kamen wir dann auf die grundlegende Frage: Muss ich immer Ja sagen, wenn ich ein Nein nicht begründen kann? Die meisten Eltern erziehen aktuell ihre Kinder so, zumindest zeigt das der wenig repräsentative und doch spannende Ausschnitt aus meinen Seminaren. Sie lassen den Kindern fast alles durchgehen, bei dem sie nicht begründen können, warum das Kind das nicht haben oder tun darf. Ist natürlich kein Wunder, nachdem die beiden Partner vielleicht auch nur zusammen sind, weil sie das Nein zur Beziehung nicht begründen konnten. Nach dem Motto: Willst Du mit mir gehen? Warum nicht. Willst Du ein Eis mit Sahne? Spricht nichts dagegen. Wollen Sie den neuen Job mit mehr Arbeit für mehr Geld? Ich [...]

2022-03-02T12:49:23+00:0025. Januar 2022|Blog|

Frage des Monats: Ich sehe mich in meinen Zielen immer von außen?

Die Frage: Diesen Monat erreichte mich eine typische NLPler-Frage: „Lieber Marc, ich sehe mich in meinen Zielbildern und -filmen immer nur von außen, also schaue auf mich in der entsprechenden Situation. Damit sind die Gefühle nicht so stark oder eben auch gar nicht vorhanden. Wie kann ich üben, mich in meinem Körper zu sehen und damit intensiver zu empfinden, wie toll sich das anfühlt, was ich erleben möchte?“ Marcs Antwort: Das ist ein ganz wichtiges Thema aus der Cappuccino-Strategie und ich bin froh, dass ich das hier nochmal gründlich beleuchten kann, um Dich und andere noch besser zu unterstützen. Zur Vorbemerkung: Natürlich gibt es immer diese beiden Möglichkeiten, vielleicht sind es sogar drei Perspektiven: 1. Du siehst Dich von außen, so wie ein anderer Mensch Dich sehen würde. Das nennen wir im NLP „dissoziiert“. Dabei sind meist nur sehr wenige oder gar keine Gefühle zu spüren. Das ist ungünstig, wenn Du Dich in emotional positiven (vergangenen oder zukünftigen) Situationen siehst, eben weil die Gefühle nur schwach oder weg sind. Optimal ist es für negative erinnerte oder vorgestellte Situationen, denn dann sind eben auch in diesen die Gefühle abgeschwächt. 2. Demgegenüber gibt es das „assoziierte“ Vorsstellen einer Situation, Du bist in Deinem Körper drin, [...]

2022-03-02T12:59:55+00:0010. Dezember 2021|Frage des Monats|

Wenn Du Dich nicht veränderst, wird es nur noch schlimmer

Worauf wartest Du also? Muss es wirklich erst noch mehr weh tun, bis Du endlich bereit bist, Dich neu und anders zu verhalten? Vielleicht ist einer der wichtigsten Aspekte meines Thema des Monats dieses Mal, dass Du die Schmerzen gar nicht klar genug als Schmerzen mitbekommst. Du übersiehst vielleicht die Hinweise und dann ist es egal, ob Du das absichtlich tust oder ob Dein Unterbewusstsein sie einfach aus der Übung heraus wegignoriert. Schau bitte mal hin, ob Du wirklich die Zeichen richtig gedeutet hast. Du möchtest ein paar Parameter, simple Fragen, die Du beantworten kannst, um den Status der Veränderungsnotwendigkeit abzulesen? Na gut, hier sind ein paar: - Hortest Du Geld in der Hoffnung, dass Du Dir dann keine oder weniger Sorgen um die Zukunft machen musst? - Sammelst Du Besitztümer und klammerst Dich an sie, um Dich sicherer zu fühlen? - Liebst Du Deine Partnerin/Deinen Partner? Oder seid Ihr nur aus Gewohnheit zusammengeblieben oder aus Angst, dass Du danach nicht mehr klar kommst? - Auf wen oder was kannst Du auf keinen Fall und unter keinen Umständen verzichten? - Oder anders herum: Was möchtest Du auf keinen Fall loslassen und einem anderen Menschen geben? - Was gönnst Du anderen oder einem anderen [...]

2022-03-02T12:49:56+00:0010. Dezember 2021|Blog|

Meine Frau nörgelt an mir herum und macht mich klein…

Die Frage: "Meine Frau nörgelt an mir herum und macht mich klein, weil sie sich mir unterlegen fühlt. Was kann ich tun?" Marcs Antwort: Minderwertigkeitsgefühle und mangelnder Selbstwert sind seit Jahren die wohl wichtigsten Themen, die ich in meinen Seminaren adressiere und löse. Das ist keineswegs eine leicht Aufgabe und die aktuell weit verbreitete Angst mindert das Selbstwertgefühl vieler Menschen noch weiter. Die Folgen sind dramatisch, auch und gerade für Menschen, die in einer Beziehung leben. Denn wer sich selbst nicht wertschätzt, der kompensiert das in vielen Fällen dadurch, dass er an anderen Menschen herumkritisiert, nörgelt oder sie sogar offen fertigmacht und verurteilt. Die Leistung des Partners wird dann nicht nur wenig oder gar nicht beachtet, nein, sie wird auch noch in Frage gestellt und mit vernichtender Kritik überzogen. In diesem Fall darf sich natürlich der kritisierte Partner die Frage stellen, wie eine geeignete Reaktion aussehen kann. Denn natürlich würden wir alle dem Partner mit dem geringen Selbstwertgefühl raten, an sich zu arbeiten und sich zu verändern und einen Weg zu finden, wieder oder viellicht auch zum ersten Mal in seinem Leben stolz auf sich zu sein. Immer wieder sind das allerdings nicht die Menschen, die zu mir ins Seminar kommen und die [...]

2021-11-19T09:17:49+00:0019. November 2021|Frage des Monats|

Schlechte Gefühle, NLP & das Gesetz der Ansziehung

Also nochmal von vorne und dann ganz genau hinfühlen, nachdenken, hinfühlen, nachdenken. Du bist also ehrlich und wirklich entschieden, dass Du ab heute den negativen Gefühlen keine Chance mehr lassen möchtest? Du willst Dich nicht wieder und wieder ärgern, nicht mehr wütend, unkontrolliert, selbstzerstörerisch, aufbrausend, enttäuscht, verzweifelt, hilflos und depressiv sein? Tata, hier ist die Lösung: Gewinne im Lotto. Finde eine einsame Insel, lass alles, ja, auch das Handy, hinter Dir zurück. Geheilt! Nein, stopp, das ist natürlich Quatsch, denn Du nimmst Dich ja mit und spätestens nach zwei oder drei Wochen auf der tollen Insel mit den herrlichen Palmen, den Kokosnüssen, den Felsen, dem Sandstrand, dem unendlich schönen und absolut unberührten Korlallenriff haben Dich, ich verspreche es Dir, Deine schlechten Gefühle gleich wieder ganz im Griff. Also dürfen Du und ich wohl eine andere Lösung finden. Gleich jetzt, gleich hier. Du kannst übrigens stolz auf Dich sein, dass Du den Weg nach hier geschafft hast, denn es ist gut, dass Du lang genug gelitten hast, um jetzt endlich aus der Spirale auszusteigen. Das ist vermutlich der Grund, warum ein Reicher und halbwegs zufriedener Mensch höchstwahrscheinlich nicht diesen Weg findet, weil es ihm nicht weh genug tut, und dann ist das eben wie [...]

2021-11-19T09:12:41+00:0019. November 2021|Blog|

Kontaktsperre um Abstand zu gewinnen oder versuchen eine Freundschaft aufzubauen?

Die Frage: "Ich  habe nach 30 Jahren Ehe, die nur noch wie eine Wohngemeinschaft waren, meinen Mann für einen anderen verlassen, von dem ich geglaubt hatte, er wäre mein ganz großes Glück. Wir hatten große Pläne und alles schien perfekt… Als er dann seine Ehe auch beendet hatte, hat er mich verlassen. Ich liebe diesen Menschen immer noch , obwohl es schon 6 Monate her ist, dass er mir gesagt hat, dass er mit mir keine Beziehung mehr führen möchte. Ich weiß nicht mehr, wie ich mich verhalten soll. Hast du eine Antwort für mich?" Marcs Antwort: Puh, da ist es schwer einen guten Rat zu geben. Fühlt sich für mich nicht gut an. Eine Beziehung zu beenden, um eine andere anzufangen, ist ja eh nie so eine ganz so tolle Idee, weil Du damit die Energie mitnimmst. Letztlich erleben viele Menschen dann nach wenigen Monaten wieder dasselbe wie vorher. In Deinem Fall, das könnte sein, dass Du es schon entdeckt hast, war es eben eine "Wohngemeinschaft" und nun will der Neue auch wieder nur mit Dir befreundet sein. Das ist ein bisschen besser als in Deiner Ehe, ein echter Sprung ist es nicht, weil der der eben energetisch auch nicht so richtig [...]

2021-11-17T12:26:43+00:0028. Oktober 2021|Frage des Monats|

Frage des Monats: Mein Partner schreit mich immer wieder an und macht mich fertig. Was kann ich tun?

Marcs Antwort: Puh, das ist ein heftiges Thema und natürlich kann ich keine pauschale Antwort geben, weil ich die konkrete Situation dieses Paares nicht einschätzen kann. Insofern habe nur ein paar Ideen dazu, wie sich mit dem Thema umgehen lassen könnte. Ob die für Dich passen, darfst Du dann eben für Deine Situation selbst entscheiden. Grundsätzlich geht es um Wut, zumindest nehme ich das an. Lass uns einfach mal genauer hinschauen, was Menschen wütend macht und wie sie dann mit der Wut umgehen: Meine grundlegende These ahnst Du vielleicht schon, wenn Du diesen Newsletter kennst. Hinter Wut ist meiner Meinung nach immer eine Angst. Sie ist sozusagen die Triebfeder, sie liefert die, in diesem Fall immense, Energie für die Wut und den Wutausbruch. Natürlich darfst Du diese These für Dich erst einmal überprüfen, am besten bei Dir selbst, wenn Du es mit einem cholerischen Menschen zu tun hast, der immer mal wieder wütend reagiert und diese Wut an Dir auslässt. Denn der Wüterich wird vermutlich nicht in der Lage sein, hinter seine Wut zu schauen. Er empfindet die einfach und hat gelernt, dass er die einfach rauslässt. Sie ist dann aus ihm verschwunden und danach kann er dann die Scherben aufräumen, wenn das überhaupt [...]

2022-04-26T09:08:24+00:0021. Oktober 2021|Frage des Monats|
Nach oben