Wehre Dich nicht gegen Fragen und Anregungen

„Aus Fehlern wird man klug.“, „Es gibt keinen Fehler, es gibt nur Feedback.“ – solche und ähnliche Sätze machen uns deutlich, dass wir ein ganzes Leben lang weiter lernen dürfen. Das widerspricht allerdings dem typischen Denken des Gehirns, das in dieser Hinsicht ganz andere Ziele verfolgt. Das Gehirn möchte die Dinge gerne beherrschen und das ist der Grund, warum manche Menschen der Kontrollsucht verfallen. Denn es gibt Sicherheit, wenn wir so tun, als würden die Dinge immer gleich bleiben und als würden wir zumindest in einem Lebensbereich, zum Beispiel in Deinem Job oder auch in einigen Bereichen Deines Privatlebens oder bei Deinem Hobby, genau wissen, was wir tun und als wären wir auf dem höchsten Stand des Könnens, den man erreichen kann. Warum ist diese Sicherheit nötig? Wenn Du mich kennst, dann kennst Du schon meine Antwort auf diese Frage: Weil die Menschen so viel Angst haben und weil sie glauben, dass sie diese Angst überwinden können, wenn sie an irgendeiner Stelle in ihrem Leben das Gefühl von Sicherheit erzeugen können. Diese Sicherheit kommt eben auch aus der einen, besonderen Fähigkeit, bei der Du den Eindruck hast, dass Du Dich gut auskennst, dass Du sie beherrscht und dass Du sie aufgrund der vielen [...]

2021-10-26T12:46:12+00:0024. Februar 2021|Blog|

Immerhin habe ich mich überhaupt getraut…

Sich etwas zu trauen, die eigenen Grenzen zu sprengen, die Komfortzone hinter sich zu lassen, es rauszuhauen auch dann, wenn es noch nicht 100-prozentig ausgereift ist und Du davon nicht überzeugt bist, dass es wirklich gelungen ist, das steht in diesen Tagen bei vielen Zeitgenossen hoch im Kurs. Das sieht man auch bei Firmen wie Tesla und bei vielen anderen Produkten und Dienstleistungen: Sie sollen beim Kunden reifen. So als ob es okay wäre, mit einem mangelhaften Produkt zu starten, weil es besser ist, überhaupt zu starten. Besser es gibt überhaupt ein Online-Angebot als gar keins. Dass der Kunde sich dann am Ende darüber ärgert, dafür Geld ausgegeben zu haben, das steht auf einem anderen Blatt. Menschen, die solche Produkte und Dienstleistungen anbieten, feiern sich dann regelmäßig selbst dafür, dass sie überhaupt ein Buch veröffentlicht, ein Online-Seminar gegeben oder irgendetwas anderes zustande gebracht haben. Das ist ein bisschen so, wie ich es von einem amerikanischen Trainerkollegen gehört habe: Er berichtete, dass an amerikanischen Grundschulen Kinder schon dann gelobt werden, wenn sie sich überhaupt melden, auch wenn das Ergebnis beziehungsweise ihre Antwort auf die Frage falsch ist. Nach dem Motto: Der Lehrer fragt: „3 + 3 ist gleich?“ Jetzt meldet sich der kleine Peter [...]

2021-10-26T12:50:49+00:0021. Januar 2021|Blog|

Gibt es einen Sinn und wenn ja, welchen?

Es war ein wunderschönes Abendessen, bei dem ich mit Andrea und ihrem Mann Serdar, auf die Idee kam, die den entscheidenden Impuls für diesen Artikel geliefert hat: Wir gehen davon aus, dass das Leben sinnvoll ist. Also dass es irgendeinen Sinn hat, dass ich da bin, einen tieferen Grund, den ich entdecken kann und den es vielleicht sogar herauszufinden gilt. Das ist vermutlich eine der wichtigsten Vorannahmen meines Lebens und Du kannst Dir vorstellen, wie gerne ich mich über solche Themen unterhalte und darüber nachdenke. Tatsächlich ist es ein Thema, das mich nun schon seit Wochen nicht mehr loslässt. Vom Einzeller zum Menschen – ein reines Chaos? Der eine Gedanke ist, dass das natürlich nicht notwendigerweise stimmen muss. Dieser Theorie folgen eine ganze Reihe von Menschen, die ich kenne, allerdings ist es mir bisher nicht gelungen, mit einem dieser Menschen den Gedanken wirklich zu Ende zu denken. Für mich folgt das ein bisschen der Logik der Chaos-Theorie. Demnach wären wir Menschen, die Evolution und die gesamte Existenz des Universums ein reiner Zufall, geballte Sinnlosigkeit, die kein besonderes Ziel verfolgt. Dem widerspricht inzwischen unter anderem die Statistik, denn die Wahrscheinlichkeit, dass sich aus einem beliebigen Einzeller, der mithilfe eines Meteoriten auf der Erde landet [...]

2021-10-26T12:54:59+00:0016. Dezember 2020|Blog|

Du kannst nicht fertig werden mit Leben

Immer wieder etwas Neues zu entdecken in seinem Leben, sich immer wieder mit neuen Themen intensiv auseinanderzusetzen und damit die eigene Erfahrung zu erweitern und zu ergänzen – das ist für mich die herausragende Idee hinter der Lebenserfahrung. In meinen Seminaren weise ich die Menschen ja immer wieder gerne darauf hin, dass das Thema „Sinn Deines Lebens“ gar nicht so komplex ist, wie manche Menschen uns glauben machen wollen. Der Sinn Deines Lebens ist in meinem Modell von Welt ganz einfach nur das, was Du jeden Tag tust und womit Du Deine Lebenszeit auf dem Planeten verbringst. Du gibst Deinem Leben Sinn und das tust Du ganz konkret durch das, womit Du Deine Zeit verbringst. Bedauerlicherweise haben viele Menschen damit so ihre Probleme, sie hoffen die ganze Zeit darauf, dass ihr richtiges Leben noch beginnen wird. Der Lottogewinn, auf den sie warten, die Scheidung, die endlich vollzogen wird, oder der neue Partner, die sich endlich zeigen soll, das erreichen des Traumgewichts oder der voll durchtrainierte Körper. Es ist einfach in unserer Gesellschaft sehr anerkannt, dass wir erst alle Fehler ausmerzen müssen, bevor das richtige Leben beginnt. Und dann, ja dann ganz bestimmt, dann werden wir unserem Leben auch Sinn geben, dann werden wir [...]

2021-10-26T13:14:37+00:0018. November 2020|Blog|

Du bist nicht schuld!

Ein großes Thema in meinen Seminaren ist das Übernehmen der Verantwortung für das eigene Leben. Natürlich hat sich längst herumgesprochen, dass jeder Mensch alleine für sein Leben verantwortlich ist. Und je mehr Du Dich mit dem Gesetz der Anziehung beschäftigt und mit den Themen, die damit im Zusammenhang stehen, desto klarer wird Dir, dass Du zumindest auf energetischer Ebene tatsächlich Lebensumstände, Situationen und Menschen wie ein Magnet anziehst, die eben dann dafür sorgen, dass Du das erlebst, was Du in Deinem Leben so erfährst und was Dir widerfährt. Und vor diesem Hintergrund spreche ich gerne davon, dass jeder von uns seine Lebensumstände verändern kann, am besten dadurch, dass Du Dir neue Ziele setzt, die Du dann Schritt für Schritt möglichst auf sanfte Weise und liebevoll erreichst. Allerdings wird dieses Thema dann oft genug missverstanden, Menschen verwechseln diese Art der Verantwortung mit dem Thema „schuld sein“. Und es gibt zum Beispiel Trainer und Coaches da draußen, die gerade in diesen Tagen ihren Klienten eine deutliche Botschaft senden: Wenn Du kein prall volles Bankkonto hast, wenn Deine Firma nicht absolut rund läuft, wenn Du mit Deinen privaten Lebensumständen nicht wirklich glücklich bist und sie nicht in den Griff bekommst, bist Du selbst schuld. Dann bist [...]

2021-10-26T13:18:26+00:0020. Oktober 2020|Blog|

Lass Dich nicht erpressen!

Auf dieses Thema bin ich in der vergangenen Woche im Kommunikationstrainer aufmerksam geworden. Wir stellten uns während des Seminars die Frage, warum es vielen Menschen so schwer fällt und so unangenehm ist, sich mit dem Thema „Geld“ auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Also machte ich mich mit den fortgeschrittenen Teilnehmern auf die Suche, welche Gefühle im Umfeld dieses Themas auftreten. Und zum Erstaunen aller Beteiligten entdeckten wir etwas sehr Spannendes: Viele von uns fühlen sich erpresst, wenn Geld zur Sprache kommt, etwa wenn jemand uns Geld anbietet, damit wir etwas erledigen, oder wenn wir in einem anderen Zusammenhang Geld bekommen sollen. Ich finde es ausgesprochen spannend, dieses Thema einmal näher zu beleuchten. Wenn Du selber herausfinden willst, ob das auch für Dich ein Thema ist, dann ist es am leichtesten darüber nachzudenken und vor allen Dingen nachzufühlen, was in Dir los ist, wenn von Geld die Rede ist. Du kannst ja zum Beispiel an Dein Einkommen denken, wenn Du mit Deiner Arbeit ein Einkommen erzielst. Oder Du denkst etwa an einen größeren Geldbetrag, den Du von jemand anderem in welchem Zusammenhang auch immer bekommen hast. Wie gesagt, viele Menschen bemerken bei diesem Thema negative Gefühle. Nun wird es ganz wichtig, dass Du genau, sozusagen [...]

2021-10-26T13:32:49+00:0016. September 2020|Blog|

Du darfst Dir etwas gönnen

Auf das Thema dieses Monats sind wir mitten in einem weiterführenden Seminar gestoßen. Ein Teilnehmer berichtete, dass er sich nun nach vielen Jahren endlich ein richtig tolles Auto gönnen wolle. Dieses Auto kostet über 120.000 €, ist also wirklich zumindest nach den Maßstäben der allermeisten Menschen wertvoll. Ich stolperte an dieser Stelle über das Wort „gönnen“. Denn die Frage, die ich den Teilnehmern stellte, war: „Was hast Du die bisher in Deinem Leben wirklich gegönnt?“ Gönnen ja, aber nur unter Bedingungen Auf den ersten Blick fallen Dir vermutlich jetzt im Moment auch schon viele Sachen ein, die Du Dir mal gegönnt hast. Das mag ein Urlaub sein, ein besonderes Geschenk, dass Du Dir vielleicht selber gemacht hast, und vielleicht auch etwas anderes, das nicht in Zusammenhang mit Geld steht. Um deutlicher zu machen, worauf ich hinaus wollte, schränkte ich die möglichen Antworten noch ein wenig ein. Die zusätzlichen Kriterien in Bezug auf das „Gönnen“ waren, dass Du keinerlei Rechtfertigungen dafür haben solltest, dass Du Dir das Produkt oder den Urlaub oder das tolle Essen gegönnt hast. Und es sollte auch so sein, dass es keine Belohnung war für etwas war, dass Du geleistet hast. Das ist ein Aspekt, den ich vorher schon in [...]

2021-10-26T13:30:03+00:006. August 2020|Blog|

Bist Du bereit für Deine Veränderung?

Für viele Menschen ist das die vielleicht wichtigste Frage im Leben, ob sie bereit sind für die Veränderung. Ja, die Veränderung ist unumgänglich, sie ist eine Selbstverständlichkeit des Lebens, sie umgibt uns und Du kannst sie praktisch überall sehen, wenn Du die Welt da draußen beobachtest. Nichts bleibt wie es ist, alles verändert sich ständig. Erstaunlicherweise bedeutet das nicht, dass wir Menschen dieser Veränderungen gewachsen sind und dass sie bereit wären, sie ohne Protest oder Widerstand hinzunehmen. Doch was könnte in dieser Zeit wichtiger sein als diese Fähigkeit, die ich den Menschen in meinen Seminaren, mit meinen Büchern und Hörbüchern, im Podcast und an so vielen anderen Stellen beibringe. Woran erkenne ich meine Bereitschaft? Zunächst einmal magst Du Dir die Frage stellen, ob die Verweigerung oder die Angst vor der Veränderung überhaupt Dein Thema ist? Denn viele Menschen stellen das in diesen Tagen nicht einmal fest, sie halten sich für flexibel und bereit, sich den neuen Herausforderungen zu stellen, sprechen zum Teil vielleicht von großartigen Möglichkeiten und Zukunftschancen, die sie für sich nutzen möchten. Ob dies allerdings nur die Flucht nach vorn ist, ein Ausweichen aus der aktuellen Situation und ein Reframing der eigenen Perspektive, das kannst nur Du selbst beantworten. Und selbstverständlich [...]

2021-10-26T13:29:12+00:005. Juli 2020|Blog|

Wie finde ich meine positive Absicht?

Das heutige Thema beginnt bei einer wichtigen Vorannahme aus dem Modell des NLP. Sie lautet: Hinter jedem Verhalten eines Menschen liegt eine positive Absicht. Falls Du die ansprechende Folge noch nicht gehört hast, findest Du den Link hier: Klick. Die größte Herausforderung in diesem Zusammenhang ist es nach meiner Beobachtung für viele Menschen, diese positive Absicht in sich zu finden. Und das erste, was ich dazu noch mal deutlich klarstellen möchte, ist, dass die positive Absicht Dich selber betrifft. Meine These dazu ist die folgende: Dein Unterbewusstsein hat eine vollkommene Klarheit dazu, in welcher Weise Dir jedes Verhalten selbst nutzt. Und das ist letztlich die Motivation, warum Du dieses Verhalten zeigst. Viele Teilnehmer gehen nämlich her und formulieren positive Absichten wie „Mit diesem Verhalten unterstütze ich andere Menschen.“, „Mit diesem Verhalten nehme ich dem anderen Arbeit ab.“ usw.. Damit würdest Du so tun, als würde Dein Unterbewusstsein eben die anderen Menschen mit einbeziehen. Meiner Meinung nach tut es das nicht, sondern es hat immer nur eine einzige Absicht: Dich zu schützen und Deine Ziele zu erreichen und Dir gute Gefühle zu verschaffen. Wenn Du Dich also auf die Suche begeben möchtest nach der positiven Absicht, die Dein Verhalten steuert, dann sollte meiner Meinung [...]

2021-10-26T13:47:21+00:0026. Mai 2020|Blog|

Suchen wir Streit, um uns nicht verändern zu müssen?

Dieser Artikel beginnt mit einer These, die mir heute Morgen in den Sinn kam. Ich dachte so darüber nach, dass sich in diesen Tagen bestimmt viele Menschen miteinander streiten, weil sie so lange so dicht und ohne Ausweichmöglichkeiten zusammen sind. Ungewohnt lange, ungewohnt nah, nicht mal zum Essen darf man weggehen, keine Freunde treffen, nicht einmal die eigenen Eltern, Geschwister oder Kinder. Da kann es schon zum Streit kommen, das ist doch klar. Doch nun zu meiner These: Was wäre, wenn wir nur deshalb Streit miteinander anfangen, weil wir uns nicht verändern wollen? Jaja, ich bin bei Dir, das gilt definitiv nicht für jeden Streit und für jede Situation. Ich meine so die typischen Streitereien mit einem Dir nahestehenden Menschen, mit dem Du vielleicht sogar zusammenlebst, bei denen es um fast nichts geht. Kann doch mal vorkommen. Die Themen, die im Alltag ein gewisses Konfliktpotenzial bergen, so etwas wie „Wareum räumst Du nicht endlich mal Deine Sachen aus der Küche?“, „Warum hast Du den Müll nicht runtergebracht, Du hast es doch versprochen?“, „Du hast die Fensterbank beim Staubwischen vergessen.“ oder „Du weißt doch genau, dass mich die Tasche auf dem Treppenabsatz stört.“ bis hin zu „Natürlich bist Du mal wieder nicht rechtzeitig fertig, [...]

2021-10-26T13:52:51+00:0029. April 2020|Blog|
Nach oben